Seit fünf Jahren werden in der Christuskirche die Konfirmanden in Kleingruppen von 8–10 Jugendlichen unterrichtet. Die Arbeit in den Kleingruppen erleichtert es vor allem auch den stilleren Kindern, ihre Fragen zu äußern und fruchtbare Gespräche zu führen. Acht Gruppen in jedem Jahrgang parallel zu unterrichten, ist nur mit der Mithilfe einiger Eltern möglich. Beide Pastoren bereiten die Unterrichtenden thematisch vor, die methodisch-didaktische Umsetzung des Unterrichtsstoffes bleibt jedem Unterrichtenden überlassen.

Für behinderte Jugendliche bieten wir einen speziellen Konfirmandenunterricht, der zum Teil in den Unterricht der Schule Hirtenweg eingebunden ist. In kleinen Gruppen können die Jugendlichen sich mit ihren Themen auseinandersetzen und biblische Vorbilder mit Behinderung neu entdecken.

Nähere Informationen erhalten Sie bei den Diakonen Jan Stölting & Jörg Medenwaldt Tel.: 040 / 85 40 03 93 oder unter www.behindertenhilfe-othmarschen.de

Am Dienstag von 18.00 bis ca. 20.00 gibt es den neuen Jugendkreis, den Treffpunkt für alle Konfirmierten.

Jugendkreis

Neben einem bunten Programm, wie z.B. Marmelade kochen, eine Zeitung schreiben, Fotoprojekte und der Planung von Freizeiten und Jugendgottesdiensten, besteht ebenfalls die Möglichkeit sich an den Kickern und Billardtischen das ein oder andere kleine Turnier zu liefern.

Das nächste große Projekt wird die Entrümpelung und Neugestaltung der Jugendräume und die Herausgabe einer eigenen Jugendzeitung der Christuskirche Othmarschen sein.

Wenn ihr also an der einen oder anderen Aktion interessiert seid, dann kommt einfach vorbei.

Wenn das Angebot, dass ihr sucht noch nicht mit dabei ist, dann kommt vorbei und gebt Ria-Patricia Gerstenberg Bescheid. Dann stellen wir es gemeinsam auf die Beine!

Der Pfadfinderstamm ELBE ist ein Stamm in Hamburg innerhalb des VCP, des Verbandes christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Wir bestehen derzeit aus etwa 25 aktiven Leitern und ca. 150 Kindern, organisiert in vielen Gruppen von Jungs und/oder Mädchen, denen jeweils ein oder zwei Jugendliche als Gruppenleiter vorstehen.

In PTA (=Pfadfinder trotz allem)-Gruppen sind auch behinderte Kinder und Jugendliche aktiv; diese Gruppen sind ein integraler und wichtiger Bestandteil der Pfadfinderarbeit im Stamm Elbe. Aktivitäten, die neben den normalen wöchentlichen Gruppenstunden stattfinden, sind beispielsweise die traditionelle Pfingstfahrt, ein großes Lager mit allen Gruppen des Stammes, gemeinsame Sommerfahrten, Stammesgottesdienste und ähnliches.

pfadis Zusätzlich zu den Stammesfahrten, im Schnitt zweimal im Jahr, fährt jede Gruppe über ein Wochenende weg, um gemeinsam neue Techniken zu erlernen, Gemeinschaft zu erleben und zu verstärken, sowie die Natur auf sich einwirken zu lassen.
Im Sommer brechen die älteren Gruppen zu zweiwöchigen Fahrten ins Ausland auf, beispielsweise zum Wandern nach Schweden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie dies unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

Gruppen behinderter Kinder und Jugendlicher treffen sich einmal in der Woche zum Spielen und Basteln. Dazu gibt es an Wochenenden Zeltlager und Sommer-Abenteuerreisen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei den Diakonen Jan Stölting & Jörg Medenwaldt Tel.: 040 / 85 40 03 93 oder unter www.behindertenhilfe-othmarschen.de

pta

Die Teestube ist ein offener Treffpunkt für Jugendliche. Hier werden die nächsten Termine besprochen, Freizeiten geplant und Informationen ausgetauscht. Ebenso besteht die Möglichkeit, einfach mal nur ganz gemütlich zusammen zu sitzen und zu quatschen, etwas gemeinsam zu kochen oder auch mal Filme zu sehen.

Jeden Montag von 19.00 bis ca. 21.00 treffen wir uns in den Kellerräumen des Gemeindehauses und planen z.B. die nächsten Konfirmanden-Fahrten oder die Umgestaltung der Jugendräume.
teestube
Habt ihr Interesse euch in der Jugendarbeit der Christuskirche Othmarschen zu engagieren, dann schaut einfach mal vorbei. Gemütliche Sofas, eine voll ausgestattete Küche, Disco- sowie Töpferraum laden euch ein und was zu Knabbern ist auch immer dabei.